A | A- | A+

Verein Wegweiser Team

Bernhard Bauernhofer
Präsident

Geb. Oktober 1977 in Anger
Programmierer, Begründer des Forums fataxie.net
Behinderung: Friedreich´sche Ataxie

Bild von Bernhard Bauernhofer

Als ich 2008 aus einer vollzeitbetreuten Wohneinrichtung in eine eigene Wohnung gezogen bin, gab es kaum Informationen, wie man mit dem Persönlichen Budget umgehen soll und sich seine Persönliche Assistenz organisiert. Ich bekam Unterstützung von einer Freundin (Karin Ofenbeck, Gründungsmitglied von Wegweiser), die schon länger ein Persönliches Budget bekam. Ich bekam von ihr den Kontakt zu ihrer Steuerberaterin, lernte, wie ich zu Assistenten komme und sie anstellen kann, wie ich Dienstverträge und Dienstpläne erstelle u.v.m. So konnte ich mir ein selbstbestimmtes Leben aufbauen. Es bestand offensichtlich ein dringender Bedarf nach einer Anlaufstelle um Menschen mit Behinderung dieses praktische Wissen und Informationen rund um das Persönliche Budget zu Verfügung zu stellen. Deswegen gründete ich den Verein Wegweiser, der sich inzwischen zu ansehnlicher Größe und einer wichtigen Institution in der Steiermark entwickelt hat. Ich sehe mit großer Zuversicht in die Zukunft und wir werden am Ausbau dieses Vereins weiterarbeiten.

Mario Kowald
Vize-Präsident, Geschäftsführer

Geb. April 1975 in Feldbach
Jurist, 2008-2012 Gemeinderat der Stadt Graz
Behinderung: Blind, Sinnes- und Mobilitätseinschränkung

Bild von Mario Kowald

Ich bin überzeugt vom Verein Wegweiser und unserem Obmann Bernhard, der ein enormer Kämpfer für die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung ist. Mit Persönlicher Assistenz können wir ein Leben nach unseren Vorstellungen führen. Mit dem Persönlichen Budget organisieren wir unsere Unterstützung selbstständig und werden zu Arbeitgebern. Das ist effizient und kostendämpfend für den gesamten Behindertenbereich in der Steiermark. Menschen mit Behinderung sind in der Politik unterrepräsentiert, es gibt noch immer zu wenig Verständnis für ihre Bedürfnisse, Anliegen und Ziele. Ich setzte mich daher für mehr Mitsprache von Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache ein.

Sandra Kristan
Kassierin

Geb. Februar 1978 in Villach
Ausbildung als Büroangestellte, Aktivierungstherapeutin in der Rehabilitationsklinik Tobelbad
Behinderung: Querschnittlähmung

Bild von Sandra Kristan

Ich lebe seit 2010 mit dem Persönlichen Budget. Durch die zahlreichen Bewerbungen, die bei Wegweiser eintreffen, ist es für mich viel leichter geworden, AssistentInnen zu finden. Durch die professionelle Zusammenarbeit mit dem Steuerberatungsbüro Mag. Sabine Erdkönig kann ich mir sicher sein, als Arbeitgeberin meiner AssistentInnen alles ordnungsgemäß abzuwickeln. Wegweiser gibt mir die Sicherheit, das Persönliche Budget korrekt zu verwenden.

Georg Resnik
Kassier-Stellvertreter

Geb. Juni 1986 in Graz
Sozialarbeiter

Bild von Georg Resnik

Bernhard Bauernhofer und das Team des Vereins Wegweiser haben es in den letzten Jahren geschafft, dass Menschen mit einer Behinderung durch Persönliche Assistenz ein wirklich selbstbestimmtes Leben führen können. Mit dem Persönlichen Budget werden diese Menschen zu Arbeitgebern, die für Ihre AssistentInnen wertvolle und interessante Jobs schaffen. Wegweiser bietet dafür genau die Unterstützung, die die Kunden brauchen

Alfons Rupp
Schriftführer, Angestellter des Vereins Wegweiser

Geb. Mai 1977 in Graz
Dipl. Sozialbetreuer, selbständiger Persönlicher Assistent, Musiker

Bild von Alfons Rupp

Ich habe in meiner Ausbildung und meinem Beruf schon viele Bereiche in der Behindertenarbeit kennengelernt. Das Persönliche Budget ist eine flexible, effiziente und zeitgemäße Leistung, bei der die Selbstbestimmung im Mittelpunkt steht. Es schafft völlig neue Strukturen und stellt die Mittel dort zu Verfügung, wo sie gebraucht werden. Viele Menschen mit Behinderung sind wahre Organisationstalente, sie allein wissen wo und wie sie Unterstützung benötigen. Der Verein Wegweiser bietet Hilfe zur Selbsthilfe, gibt praktische Erfahrungen weiter und versucht Hürden abzubauen. Mit der Vermittlung von Persönlichen AssistentInnen und Assistenten wollen wir Angebot und Nachfrage zusammenführen. Wenn es möglich ist, komme ich auch für Beratungen zu den Menschen mit Behinderung nach Hause. Durch öffentliche Förderungen können wir solche Leistungen auch gratis anbieten, das halte ich für sehr wertvoll.

Thomas Grabner
Schriftführer-Stellvertreter

Geb. Juli 1991 in Graz
Callcenter Agent
Behinderung: Spastische Diplegie

Bild von Thomas Grabner

Das Persönliche Budget gibt mir die Möglichkeit, meinen Assistenten eine faire Entlohnung für ihre Arbeit zu geben, die sie zuvor ehrenamtlich gemacht haben. Ich kann jetzt auch mehr unternehmen. Die Anmeldung und Lohnverrechnung erledige ich einfach über Wegweiser. Ich bin dankbar für diese neuen Möglichkeiten in meinem Leben.

Mag. Sabine Erdkönig
Rechnungsprüferin

Steuerberaterin

Bild von Mag. Sabine Erdkönig

In memoriam Klaus Peter Pendl (1959 – 2015) Freund, Wegbegleiter und Gründungsmitglied des Verein Wegweiser