A | A- | A+

Verein Wegweiser Team


Bild von Thomas Grabner Thomas Grabner
Büroleitung und Peerberatung
Budgetnutzer, akademischer Peer-Berater

Ich lebe von Geburt an mit einer spastischen Diplegie. Aufgrund dessen nütze ich Krücken und einen Rollstuhl. Als Peer-Berater ist es meine Aufgabe, Menschen mit Behinderung auf Augenhöhe und empathisch auf ihrem Weg zu einem Leben in Selbstbestimmung zu unterstützen. Gemeinsam findet man Möglichkeiten, Ideen und Lösungen. Seit dem Jahr 2020 bin ich in der Servicestelle des Vereines Wegweiser beschäftigt, zuvor war ich auch schon im Vorstand. Unser Know-How ist über Jahre gewachsen und wir möchten es allen Menschen mit Behinderung in der Steiermark zu Verfügung stellen. Mein Motto lautet: Aufgeben, gibt’s nicht!

Bild von Alfons Rupp Alfons Rupp – Obmann
Beratung, Management und Organisation
Dipl.Sozialbetreuer / Dipl.Casemanager / Dipl.Projektmanager
Gründungsmitglied und Persönlicher Assistent seit 2007, Musiker

Als Assistent arbeite ich direkt für meine Auftraggeberinnen und Auftraggeber, unnötige Verwaltungs- und Overheadkosten können so vermieden werden. Dadurch bleibt mehr für beide Seiten und Menschen mit Behinderung sind das Zentrum ihrer Unterstützung. Ich kann durch meine Tätigkeit bei Wegweiser viele interessante Menschen kennen lernen und bin stolz echte Pionierarbeit leisten zu können. Unser Fundament ist das gesammelte, langjährige, praktische Wissen unserer Mitglieder und KundInnen, die ihr Leben unterschiedlich und individuell mit dem PB und PA gestalten können.

Bild von Matthias Grasser Matthias Grasser – Obmann-Stellvertreter
Öffentlichkeitsarbeit, socialMedia
Budgetnutzer/erster Absolvent als Behindertenfachbetreuer mit Behinderung in Graz

Ich bin schon lange im Kultur- und Sozialbereich aktiv und bezeichne mich gern als Inklusions-Revoluzzer. Ich setze mich für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft ein, Menschen mit Behinderung sollen mehr eingebunden werden. Ich engagiere mich für barrierefreie, inklusive Kulturangebote und bin Sektionsleiter des E-Rolli Fußballvereins PowerPanthers. Ohne Persönliche Assistenz wäre ich fremdbestimmt!

Bild von Englbert Hofer Englbert Hofer – Kassier
Finanzen
Budgetnutzer / Bürokaufmann

Ich bin 1967 in Kufstein, Tirol geboren und aufgewachsen. Durch eine Schädigung der Wirbelsäule bin ich auf den Rollstuhl angewiesen. Ich habe lange im Sekretariat im SOS Kinderdorf in Stübing gearbeitet. Ich unterstütze Wegweiser bei der Buchhaltung, bei Kalkulationen und der Administration. Das sind oft unbeliebt Aufgaben in einem Verein, ich mache das aber sehr gerne. Ich bin froh, das ich meine Zeit und Energie sinnvoll einbringen kann. Das Persönliche Budget ist für mich eine wesentliche Hilfeleistung, mit der ich meinen Alltag gut bewältigen kann. So kann ich jedem Tag positiv entgegenblicken...!

Bild von Alexander Gutmann Alexander Gutmann – Schriftführer
Protokolle, Selbstvertretung Budgetnutzer / Radiomacher

Ich meistere mein Leben als Rollstuhlfahrer. Seit Geburt habe ich eine spastische Lähmung und habe eine hochgradige Sehbeeinträchtigung. Seit Mai 2019 beziehe ich das Persönliche Budget, seit diesem Zeitpunkt hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht und bin noch freier und selbstbestimmter geworden. Ich habe lange in einer betreuten Wohneinrichtung gelebt und der Auszug in meine eigene Wohnung war ein Riesenschritt für mich! Seit Dezember 2020 bin ich im Vorstand des Vereines Wegweiser tätig, wir verfolgen alle ein gemeinsames Ziel und die Stimmung im Team ist super! Anhand der Geschichten unserer Mitglieder kann man erfahren, was man alles schaffen kann, aber auch welche Hürden man überwinden muss. Mein Motto lautet: Ab in die Freiheit!

Bild von Mag. Sabine Erdkönig Mag.a Sabine Erdkönig – Rechnungsprüferin
Steuer- und Unternehmensberaterin

Ich und mein Team arbeiten seit der Gründung mit dem Verein Wegweiser zusammen und stehen dem Verein und seinen Kundinnen und Kunden in arbeits- und versicherungsrechtlichen Fragen zur Seite. Wir bemühen uns unsere Leistungen kostengünstig zu Verfügung zu stellen und können Betroffenen eine gewisse Sicherheit geben, damit sie keine Fehler machen.

Bild von Theresa Mitschan Theresa Mitschan – 2.Rechnungsprüferin
Verwaltungsassistentin

Ich bin aufgrund einer spastischen Diplegie Rollstuhlfahrerin und arbeite im Büro bei einer Trägerorganisation. Ich finde es gut, dass es einen Verein wie Wegweiser gibt, bei dem Menschen mit Behinderung die Richtung vorgeben. Ich sage: lache jeden Tag, lebe jeden Moment und liebe ohne Grenzen!

Bild von Bernhard Bauernhofer Bernhard Bauernhofer – Ehrenpräsident
Vereinsgründer, Pionier und Autor

Ich leide an einer seltenen Erbkrankheit, der Friedreich-Ataxie. Dadurch bin ich auf umfassende Unterstützung in allen Lebensbereichen angewiesen. Mit dem Persönlichen Budget können auch Menschen mit hohem Hilfebedarf in einer eigenen Wohnung leben. Ich habe hart dafür gekämpft, dass ich ein Leben in Selbstbestimmung in meinen eigenen vier Wänden führen kann, viele haben das nicht für möglich gehalten, aber ich habe es mit Hilfe meiner Assistentinnen und Assistenten geschafft. Mit Wegweiser sollen Menschen mit Behinderung ihren Weg zu Unabhängigkeit und Selbstbestimmung finden und ein Leben nach ihren Vorstellungen führen können. Ich danke allen WegbegleiterInnen und UnterstützerInnen, sowie unseren Fördergebern und bin sehr glücklich darüber, wie sich unser Verein stetig weiterentwickelt und wie vielen Menschen wir schon helfen konnten. Ich möchte unseren lieben Freund Mario Kowald, den wir alle sehr vermissen, zitieren, der immer wieder gesagt hat: Wir haben sehr viel erreicht, doch es gibt noch viel zu tun! Ich danke allen, dass mir die Chance geboten wurde, selbstbestimmt zu leben!